Portugal Reiseberichte Reisetipps

Algarve-Empfehlung: Welcher Ort ist der Beste für mein Urlaub?

Die Algarve-Küste von Portugal ist gerade im Sommer ein immer beliebteres Urlaubziel von vielen deutschen. Die über 200 km lange Küste bietet viele Strände und Möglichkeiten sein Urlaub zu verbringen. Bevor wir unsere Reise an die Algarve gestartet haben waren wir unsicher wo für den Urlaub die beste Region liegt. Wir waren über 10 Tage mit dem Mietauto an der Küste sowie im Inland unterwegs und haben verschiedene Orte, Locations sowie Strände gesehen. So konnten  wir einen guten Eindruck & Erfahrungen sammeln. In folgenden Artikel werde ich für jeden Reise-Typ die passende Urlaubs-Location an der Algarve-Küste aufzeigen.

Welche Algarve-Region um ein Ferienhaus zu mieten?

Wenn man die Algarve erleben will ist der beste Weg sich ein Ferienhaus zu mieten. Sowohl als Pärchen als auch mit der ganzen Familie bekommt man hier die Chance sein Urlaub ganz Privat und ohne andere Touristen zu erleben.  Ein eigener Pool und BBQ Abende zeigen die Vorteile des eigenen Ferienhauses auf. So haben auch wir unseren Urlaub verlebt und würden es immer wieder machen. Wer sich ein eigenes Feriendomizil gönnt muss dies meist auch mit dem eigenen Mietwaagen anfahren. Hier gibt es kein Hotel-Shuttle und die Busse fahren ein nicht direkt zum Haus. Wie wir hat man sowieso das Ziel vom Haus aus auf Erkundungstour zu gehen. Dabei muss man aber auch auf folgende Punkte vor der Buchung achten:

  • Eigene Parkplatz vor dem Haus
  • Gute Anbindung zur A22 Schnellstraße
  • Supermärkte in der Nähe
  • Kurze Entfernungen zu den Sehenswürdigkeiten & Stränden sowohl im Osten als auch Westen

So bietet sich die Region zwischen Albufeira & Carvoeiro am allerbesten für ein Ferienhaus an. Von hier aus erreicht man die besten Strände wie Benagil oder Camilo Beach in etwa 15 bis 30 Minuten. Auch die Anfahrt Richtung Faro, Tavira oder an die Surfer-Küste bei Sagres ist so jeweils in 1 Stunde zu erreichen.

Blick von oben auf den Camilo Beach

Man sollte bei der Buchung aber dringend bedenken, dass die Strand-Nähe auch seinen Preis hat. Je näher man an den Stränden ist desto teurer sind die Unterkünfte. Aus dem Grund haben wir uns ein Haus weiter im Landesinneren gesucht. Hierbei waren wir selber hinter der A22 Schnellstraße bei Paderne und hatte ein idyllisches ruhiges Plätzchen für kleines Geld gefunden. Der Preis lag in der Hauptsaison so bei nur etwa 55 € pro Tag. Wer Näher am Strand sein Haus haben will muss dann mit Preisen ab 100 € pro Tag rechnen. Wobei man dort auch mit dem Mietwagen zum Strand fahren muss. Ein Ferienhaus direkt am Strand ist an der Küste fast ausgeschlossen bzw. selten vorhanden und wenn nur was für reiche. Bedenkt auch, dass man das Ferienhaus mindestens 5 Monate vor Anreise in der Hauptsaison buchen sollte da sonst Preise & Auswahl schlechter werden. Unsere Unterkunft hatte wir im vorhinein bei Airbnb und home2go gesucht und sind am Ende bei Airbnb fündig geworden da dort die größte Auswahl vorhanden war.

Unser Bungalow an der Algarve-Küste in Paderne
Privat-Pool unseres Ferienhauses in Paderne

Schönster Algarve Ort für mein All Inclusive Strandurlaub?

Wer so richtig Urlaub machen will und sich weder um Essen kochen noch ums Betten machen kümmern will, ist am besten in einen All-Inklusiv Hotel am Strand aufgehoben. Auf unsere Tour waren wir an einigen Buchten & Stränden wo verschiedene Hotelkomplexe vorhanden waren.  So gibt es die besten Angebote bei den Orten Albufeira, Lagos & Armacao de Pera. Hier befinden sich  relativ lange Strände und dadurch auch einige Hotels die einem jeden Wunsch erfüllen um richtig abzuschalten. Der Vorteile der 3 Orte sind die verschiedenen Freizeit & Restaurant-Angebote. Wer mit der Zeit also vom Hotel genug hat kann hier viel Abwechslung bei Essen, Getränke & Aktivitäten wie Wassersport finden. Abends gibt es viele Bars die einen zum Verweilen einladen. Mein absoluter Geheimtipp ist hier ganz klar Albufeira. Hier haben wir einen Abend verbracht und auf der Promenade lecker Fisch gegessen und Bier getrunken.

Strand und Hotels in Albufeira von der Aussichtsplattform

Wer hier aber in der Nebensaison von günstigen Preisen und wenig Touristen profitieren will sollte darauf achten, dass das Hotel über ein Pool verfügt der im Idealfall beheizt ist. Die Wassertemperaturen liegen im November bis Mai bei nur 15 bis 17 Grad was eher für Hartgesottene interessant sein könnte. In der Hauptsaison gehen die Wassertemperaturen aber schnell auf 20 Grad wo man mit der ganze Familie super baden gehen kann.

Welcher Algarve Ort für ein ruhigen & entspannten Urlaub?

Wer es richtig ruhig haben will sollte sich unbedingt die West-Küste anschauen. Hier ist man fern ab vom Massentourismus und großen Hotelbunkern. In der Nähe von Orten wie Bordeira oder Aljezur hat man die Möglichkeit sich ein kleines Ferienhaus zu nehmen ohne von anderen gestört zu werden.  Strände wie Praia do Amado oder Praia da Arrifana sind hier am einfachsten zu erreichen und sind lang nicht so belagert wie die Strände an der Süd-Küste. Wir hatten hier noch das Gefühl ein privaten Urlaub führen zu können. Es gibt ein paar Surfer die aber bei den großen Stränden kaum auffallen oder stören.

Blick auf den Bordeira Beach

Um von der Ruhe zu profitieren, sollte unbedingt ein Mietwagen genommen werden. Nur so ist es möglich Strände, Orte & Supermärkte zu erreichen. Das Autofahren ist hier auch um einiges entspannter als bei den Hotspots wie Lagos, Albufeira oder Faro wo man schon mehr Mietwagen als einheimische Autos sieht und um jeden Parkplatz kämpfen muss. Vorteil der Lage im Westen sind auch die Preise für Ferienhäuser. Hier gibt es zwar deutlich weniger Auswahl dafür aber auch viel weniger Touristen und günstigere Preise. Bei unseren Recherchen vor der Reise lagen die Hauspreise bei ca. 30 % unter den an der Süd-Küste. Nachteile sind dann aber natürlich die langen Anfahrwege wenn man einmal Richtung Faro oder den anderen Stränden will.

ruhiges Frühstück mit Haus-Katze in unseren Ferienhaus ohne andere Touristen

Was ist der beste Ort für Surfer?

Wem die großen Surfer-Hotspots wie Hawaii oder Australien zu weit entfernt sind oder sich nicht leisten kann/will ist an der Algarve genauso gut aufgehoben. In Europa gehört die Westküste der Algarve zu den beliebtesten Surfer Zielen. Hier bildet die Stadt Sagres den besten Startpunkt für die Touren. Es gibt verschiedene kleine günstige Backpacker & Surfer-Unterkünfte und Supermärkte um sich mit den wichtigsten für den Tag einzudecken. Verschiedene Surf-Shops gibt es natürlich auch die  sämtliches Equipment für die Surf-Tour liefern. Da die verschiedenen Strände von Sagres einige Kilometer entfernt sind, sollte man sich dafür am besten ein Mietwagen nehmen. Die beliebtesten Surfer-Strände sind hier eindeutig:

  • Praia do Amado
  • Praia da Amoreira
  • Praia da Bordeira

Hier gibt es eine riesen Surfer-Community. Am besten hat uns auf unserer Tour der Amado Beach gefallen. Überall campende VW Bullis und super entspannte Typen die hier ganz klar das Motto “Hang Loose“ leben.

erster Teil des Amado Beach
Amoreira Beach

Lohnt sich Faro und seine Umgebung?

Die erste Frage die ich mir zur Urlaubsplanung gestellt hatte war: Nehme ich ein Ferienhaus direkt bei Faro? Aufgrund von fehlende Auswahl bin ich davon zum Glück wieder abgekommen. Im Nachhinein war dies die richtige Wahl. Der Grund dafür ist ganz einfach. Die richtig coolen Strände liegen alle um Albufeira rum was etwa 40 bis 50 km entfernt ist. Das jeden Tag hin und zurück zu fahren ist eher unpraktisch. Dazu fanden wir, dass Faro eher eine langweilige Stadt ist die nicht so oft besuchen muss. Strände selber gibt es vor Ort kaum welche wodurch die Lage für den Algarve-Urlaub eher nicht zu empfehlen ist.

Welche Stadt ist für junge Leute zum Party machen geeignet?

Wer tagsüber am Strand seine Energie spart um abends feiern zu gehen ist an der Südküste Portugals bestens aufgehoben. Auch wenn die Algarve kein wirklichen Ruf bei Party-Gänger besitzt, hat sich hier in den letzten Jahren eine neue Scene aufgebaut und ist bei jungen Leuten so schon lang kein Geheimtipp mehr. So haben sich folgende Orte, Bars & Clubs als ein Mekka fürs ausgehen entwickelt:

  • Lagos zum Beispiel mit dem Eddie’s oder Amuras
  • Portimao mit Boogie Bar Praia da Rocha
  • Albufeira auf “The Strip“ die Vergnügungsmeile in Albufeira mit dem Kiss oder Kadoc
Bars & Restaurants in Albufeira

An unseren Abenden war hier am meisten los und man konnte in der Hauptsaison bis „Open End“ in den Bars und Diskotheken feiern gehen. Preise für den Eintritt in die Clubs liegen hier bei etwa 15 bis 30 € pro Person. Nicht gerade wenig wenn man bedenkt, dass die Partys meist erst ab 1 Uhr losgehen und die Getränkepreise gewaltig sind. Hier lohnt es sich auf jeden Fall in den Bars 1-2 Bierchen vorzutrinken.

Zusammenfassung & Bewertung

  • Die beste Location für ein Ferienhaus liegt bei Albufeira & Carvoeiro
  • Wer ein All-Inklusiv Urlaub sucht ist in Lagos & Albufeira am besten aufgehoben
  • Am meisten Ruhe bekommt man an der West-Küste wie zum Beispiel in Bordeira und dessen Strand
  • Für Surfer eignet sich der Ort Sagres am besten um von dort aus zu den Surf-Stränden wie Amado Beach zu gelangen
  • Faro und Umgebung ist eher langweilig und ist ein schlechter Startpunkt für Touren
  • Wer das Nachleben erkunden will ist in Portimao & Albufeira am besten aufgehoben

Was ihr an der Algarve-Küste alles erkunden könnt seht ihr im folgenden YouTube Video:

[Gesamt:7    Durchschnitt: 5/5]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *