Portugal Reiseberichte

Ponta da Piedade Lagos Bootstour Erfahrung & zum Strand wandern

Die Ponta da Piedade Bootstour ist die TOP-Sehenswürdigkeit an der Algarve-Küste. Hierbei handelt es sich um eine Felsklippenlandschaft die ein beeindruckendes Panorama vom Land und Wasser aus bietet. Aber nicht nur wegen den Klippen selber lohnt sich eine Tour hier her, auch die Umgebung bietet neben benachbarten Stränden auch tolle Wanderwege. Wir waren bei unsere Algarve-Tour mehrmals vor Ort und zeigen euch in folgenden Reisebericht was unsere Erfahrungen waren und was Ihr unbedingt machen müsst.

Lage und Anfahrt Richtung Lagos

Die Klippenlandschaft liegt direkt am Klippenzipfel von Lagos und ist am besten per Auto zu erreichen. Die Straßen dorthin sind sehr gut ausgebaut und ausgeschildert, so dass auch ein ungeübter Autofahrer den Weg finden kann. Je nachdem von Ihr man kommt muss man mit folgende Fahrzeiten rechnen:

Strecke Entfernung Fahrzeit
Portimao nach Lagos 32 km ca. 30 Minuten
Albufeira nach Lagos 62 km ca. 45 Minuten
Faro nach Lagos 93 km ca. 60 Minuten

Wenn man durch Lagos einmal durch ist, ist man nur noch 1 Kilometer vom großen Parkplatz entfernt und fährt an einige Hotel-bauruinen vorbei wo sich wohl einige Investoren deutlich überschätz haben. Den Parkplatz erkennt man anhand des dort liegenden Leuchtturms schon von weiten aus. Das Parken ist kostenlos und bietet genug Plätze. Sollte der einmal voll sein, gibt es nur 100 Meter davor auch genug Parkmöglichkeiten.

Parkplatz am Leuchtturm

Bootstour durch & zur Ponta da Piedade

Das Highlight was jeder einmal gemacht haben sollte, ist die Bootstour durch die Ponta da Piedade. Diese kann man direkt von Lagos aus machen oder man startet direkt vor Ort mit dem Boot wie wir es gemacht haben. Von Lagos aus ist die Fahrt teurer und es geht einige Zeit an der der Felsküste entlang die nicht so spektakulär ist. Von daher mein TIPP! Startet direkt vor Ort mit dem Boot.

Vom Parkplatz aus geht es erst einmal einige Meter bergab zum Bootsableger in mitten der Ponta da Piedade. Jeder Schritt weiter runter bietet ein immer besseren Überblick auf die Felslandschaft. Wer auf dem Weg nach unten, links abseits der Treppe den Trampelpfad folgt, bekommt auf einer kleinen Aussichtsplattform eine wundervolle Übersicht über die Landschaft. Von hier aus kann man auch das beste Bild schießen.

Panorama-Blick in die Ponta da Piedade
Weg zum Aussichtspunkt für das beste Foto (links von den Treppen)
Der Weg zum kleinen Hafen für die Boots-Tour

Unten angekommen habt Ihr die Möglichkeit ein Boot mit Fahrer zu mieten. Die Bootstour hatten wir auch ohne groß zu zögern gemacht:

Preis Dauer Boot
15 € pro Person ca. 30 Minuten offenes Mini-Motorboot
Es geht los! Unser Boot kommt
Abfahrt zur Boots-Tour

Wir hatten uns vorher kaum Gedanken gemacht was man so in den 30 Minuten alles sehen kann. Umso überraschter waren wir wo es auf einmal losging. Es ging direkt in die verschiedenen kleinen Höhlen der Felswände an der Klippe. Von oben fiel die Sonne durch Löcher in die den kleines Caves was mehr als beeindruckend war. Ich hatte allerdings mein Auge fast nur an der Kamera weil jeder Meter mit dem Boot ein neues tolles Motiv lieferte.

Großer Felsbogen der Ponta da Piedade
Blick in die Felsenlöcher
Durch Höhlen in der Felswand

Danach ging es wieder zurück Richtung Startpunkt wo so viele Felsen im Wasser rausragten. Für den Bootsführer war ein Spiel durch die engen Felslöcher mit hoher Geschwindigkeit zu fahren und für uns ein Abendteuer.  Zum Ende hin ging es dann noch etwas weiter Richtung Lagos am der Felsküste lang wo man noch einige versteckte Strände entdecken kann. Danach waren die 30 Minuten auch schon rum und sind wie im nu verflogen. Die Tour können wir jedem empfehlen und die 15 € haben sich mehr als bezahlt gemacht.

Mit viel Speed durch die Ponta da Piedade Bögen
Mit dem Boot durch verschiedene Felsen
Blick durch einer der vielen Felsbögen
Felsen im Wasser

Mit dem Kayak durch die Ponta da Piedade

Bei unserer Bootstour sind uns auch immer wieder Truppen von Kayakfahrern aufgefallen die zwischen den Felsformationen rumgefahren sind. Dies sind meist immer geführte Touren. Unsere erste Idee war es auch mit dem Kayak auf eigene Faust loszufahren. Allerdings wurde uns erklärt, dass dies nicht möglich sei und man auf die geführten Touren zurückgreifen solle. Dabei gibt es ein Bootsführer und man ist in der Hauptsaison  meist in einer 6er oder 10er Gruppen unterwegs. Da wir nicht so die Gruppen-Touristen sind hatten wir uns dagegen entschieden. Der Start der Kayak-Touren ist von der Ponta da Piedade selbst nicht möglich.

Paddel-Tour an der Felsenküste

Mann startet direkt vom  Praia Porto de Mos Strand aus mit den Kayaks und ist dann 3 Stunden bis zur Felsformationsspitze unterwegs. Unterwegs geht man Baden, Schnorcheln und macht kleine Snack-Bade-Pausen. Wer nicht der Profipaddler ist und die Kräfte schnell schwinden kann in der Gruppe von einem kleinen Motorboot bis zu den Felsformationen übers Wasser gezogen werden. Wir hatten einige Gruppen gesehen die sich so auf dem Weg zur Ponta da Piedade gemacht haben.

Die Preise für die Kayak-Tour liegen hier etwas höher als:

Tour-Art Dauer Preis
kleine Kayak-Tour ca. 3 Stunden 25 € pro Person
große Kayak-Tour ca. 4 Stunden 40 € pro Person
Kayakfahrer an der Felsenküste
Kayak-Tour durch die Ponta da Piedade

Strände in der Nähe

Lagos bietet nicht nur die Ponta da Piedade als Hauptziel. Direkt in der Nähe gibt es verschiedene tolle Strände die zum Verweilen einladen. Diese sind unterschiedlich zu erreichen. Manche kann man nur übers Wasser erreichen andere zu Fuß oder sogar mit dem Auto. Für uns waren folgende 2 Strände die besten die man einfach erreichen konnte:

Camilo Beach aka Praia de Camilo

Der Camilo Beach gehörte ganz klar zu unseren Lieblings-Stränden an der Algarve-Küste. Er ist nur 400 Meter vom Parkplatz am Leuchtturm entfernt und kann ganz einfach per Treppe erreicht werden. Er bietet ein absolut traumhaftes Panorama und ist in 2 Strandabschnitte durch ein Felsen unterteilt. Den anderen Strandabschnitt erreicht Ihr durch ein Tunnel im Fels. Einfach traumhaft dort. Das einzige Problem ist nur, dass er gegen 13 Uhr total überlaufen ist. Man findet kaum noch eine freie Fläche um sein Strandtuch auszubreiten. Ab 17 Uhr werden es immer weniger Touristen und man kann entspannt baden gehen sowie Abendsonne tanken. Es gibt am Strand ein kleinen Verkaufsstand wo Ihr Cola und kleine Snacks bekommt. Weiter Oben gibt es ein relativ teures Restaurant inkl. Toiletten.

Treppe zum Camilo Beach (Praia de Camilo)

Praia do Porto de Mos

Mehr Platz bietet da der Porto de Mos Beach. Er ist um einiges größer und bietet genug Strand für jeden. Er ist vom Leuchtturm mit 2,6 km etwas weiter entfernt, kann dafür aber einfach mit dem Auto angefahren werden. Baden kann man hier genauso gut wie am Camilo Beach, allerdings fanden wir Ihn zu weitläufig wodurch das besondere Feeling fehlte. Hier kann man aber tolle Strandspaziergänge machen und bei Ebbe direkt zum Praia do Canavial rüber laufen wo weniger Touristen sind.

Geheimtipp: Praia do Canavial & Praia do Barranco do Martinho

Der Canavial Beach und Barranco do Martinho Beach ist ein absoluter Geheimtipp. Sie sind weder ausgeschildert noch wirklich ersichtlich. Aus dem Grund gibt es hier so gut wie keine Touristen und es paddeln wenn nur ab und zu ein paar Kayaks vorbei. Beide Strände liegen direkt rechts neben der Ponta da Piedade und sind nur zu Fuß zu erreichen. Man geht einfach den Wanderweg Richtung Porto de Mos der Klippe entlang und findet relativ schnell die beiden Strände.

Als erstes kommt nach 10 Minuten der Barranco do Martinho Beach wo man etwas klettern muss um den Strand zu erreichen. Selbst für unerfahrene ist dies aber möglich wenn er dabei Vorsichtig vorgeht. Der Canavial Beach folgt nur 15 Minuten danach. Hier ist der Abstieg durch eine kleine Felstreppe etwas einfacher auch wenn hier Vorsicht geboten ist. Belohnt werdet ihr mit einem meist leeren Strand.

Versteckte Strände bei der Tour

Perfekter Start- & Ziel-Punkt zum Wandern

Die felsige 20 Meter hohe Landzunge um Lagos ist bei Wanderern sehr beliebt die weg vom Massentourismus wollen. So kann man die Algarve  einmal komplett anders erleben und die Natur genießen. Die Ponta da Piedade ist hier wie ein Mittelpunkt zwischen Sagres & Portimao . Beide Städte kann man bei guter Sicht von hier aus sehen.

Blick in die Felsenlandschaft bei der Wanderung
Felsenlandschaft in der Umgebung

Eine beliebte Wanderstrecke führt von Luz nach Lagos. Der Wanderweg ist etwa 10 km lang und führt die meiste Zeit direkt an der Küste entlang. Bei der 2 stündigen Wanderung bekommt man verschiedene  versteckte Strände zu sehen  die zwischen wundervollen Felsformationen versteckt sind.

Bewertung & Zusammenfassung

  • Macht unbedingt eine Bootstour durch die Felsformationen der Preis lohnt sich | 5 von 5 Sterne
  • Geht auf den kleinen Aussichtpunkt (links vom Abstieg) und genießt die Aussicht | 5 von 5 Sterne
  • Startet mit dem Boot direkt von Ponta da Piedade und nicht von Lagos aus
  • Per Kayak erkunden ist ok aber meist nur in einer Gruppe | 3 von 5 Sterne
  • Besucht die Strände in der Nähe! Geheimtipp: Camilo Beach & Barranco do Martinho Beach | 4 von 5 Sterne
  • Wer Wandern mag sollte eine Tour von Luz nach Lagos machen | 4 von 5 Sterne

Wie toll die Umgebung und die Ponta da Piedade selbst ist seht ihr im folgenden YouTube Video:

[Gesamt:11    Durchschnitt: 4.5/5]

1 Comment

  1. Tolle Bilder! Die Bootsfahrt scheint sich wirklich zu lohnen. Hoffe, dass bei unseren Aufenthalt nicht so viele Touristen wie bei dir dort sind. Danke für die wunderschönen Eindrücke!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *