Reiseberichte Thailand

James Bond Felsen & Island Tour Ausflug-Erfahrung von Phuket

Es gibt viele Tagestouren die man von Phuket aus machen kann. So auch die beliebte Tour zu den James Bond Felsen welche in jedem Tour-Programm nicht fehlen darf. Nach über einer Woche Aufenthalt in Phuket mussten wir die Tour natürlich testen und einmal erleben. In folgenden Erfahrungsbericht zeigen wir euch anhand vieler Bilder, wie der Ausflug aufgebaut ist und was ihr vom James Bond Felsen erwarten könnt.

Tour Preise & Buchung von Phuket aus

Wer die Tour nach James Bond Island buchen will wird schnell merken, dass der Felsen nur ein Teil einer Tagestour ist. Im Paket selber gibt es nämlich 3 große Sehenswürdigkeiten die man in der Phang Nga Bucht sehen oder erleben kann:

  1. James Bond Insel
  2. Kayak-Tour in der Phang Nga Bay
  3. Muslim Village auf Panyee Island

Den Ausflug selber könnt ihr an den unzähligen Tour-Ständen in Phuket buchen. Egal wo ihr bucht, am Ende stehen meist nur 2-3 Agenturen dahinter die die Touren ausführen. Die Programme unterscheiden sich kaum. Beim Preis sollte generell nicht der Preis bezahlt werden welcher auf den Flyern steht. Hier sind Rabatte von etwa 30 bis 40% drin.

Tour-Angaben Tour-Preis
Flyer-Preis pro Person 3600 Baht (90 €)
Preis nach Rabattfrage 2000 Baht (50 €)

 

Stand in Phuket zum Ausflug-Tickets buchen

Abfahrt vom Laem Sai Pier mit dem Speedboot

Nachdem wir am Morgen gegen 8 Uhr vom Hotel abgeholt worden sind ging es mit dem Bus zum Laem Sai Pier. Auf dem Weg dorthin haben wir noch weitere Gäste von anderen Hotels abgeholt und waren nach etwas mehr als 1 Stunde am Pier. Nachdem wir vollständig waren sind wir in Richtung Speedboot gelaufen wo unser Tour-Guide mit der Einweisung wartete. Insgesamt waren wir dann eine Gruppe von 20 bis 25 Personen auf dem Boot und starteten die Motoren Richtung James Bond Island. Die Fahrt dauerte knapp 1 Stunde wobei wir unterwegs noch ein Stopp in einer kleinen Höhle gemacht haben um sie zu besichtigen. Auf der ganzen Tour bekommt meinen einen tollen Blick in die Inselwelt von Phang Nga. Um ein herum viele kleine Inseln die meist noch nicht einmal ein Namen besitzen aber dennoch beeindruckend sind.

Abfahrt vom Laem Sai Pier auf Phuket
Insel-Landschaft auf dem Weg zur James Bond Insel

Ankunft auf James Bond Island (Ko Khao Phing Kan)

Auf James Bond Island angekommen haben wir schnell verstanden, dass es sich hier um eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten um Phuket handelt. Eine sehr kleine Insel mit unzähligen Touristen. Wir wussten gar nicht wo wir vor Touristen und Souvenir-Shops treten sollten. Die Speedboote haben die Touristen fast im Minutentackt abgesetzt und wieder abgeholt. Unser Tour-Guide hatte uns für die Besichtigung 45 Minuten gegeben. Nicht viel Zeit für Fotos und ruhiges erkunden, was wir aber erst gemerkt hatten wo die Zeit rum war.

Speedboot-Ankunft auf der James Bond Insel
Ankunft auf James Bond Island
Souvenir-Shops auf der Insel

Felsspalte auf der Insel

Das erste Ziel ist die große Felsspalte welche nicht zu übersehen ist und man nach 50 Meter entlang der Souvenir-Stände erreicht. Diese ist etwa 20 Meter hoch und sieht aus als ob man den Felsen mit einem Messer angeschnitten hätte.  Eine sehr glatte Felsfläche welche einen kleinen Eingang zum Hineingehen erzeugt. Hier tummeln sich die ersten Menschenmassen um Selfies von sich und der Felsspalte zu machen auch wenn das eigentliche Ziel der James Bond Felsen nur weniger Meter entfernt ist.

Die Felsspalte als erste Sehenswürdigkeit
Viele kleine Souvenir Shops an der Felsspalte

Der James Bond Felsen

Und dann war er endlich zu sehen. Der James Bond Felsen wobei es sich eigentlich um die Felsnadel Khao Ta-Pu handelt. Er ist durch den James Bond Film “Der Mann mit dem goldenen Colt“ von 1974 weltbekannt und so zur beliebtesten Sehenswürdigkeit Phukets geworden. Der Felsen selber liegt im Wasser und kann von einem kleinen Strandabschnitt aus besichtigt werden. Vor dem Strand befindet sich ein Aushängeschild was in Verbindung mit dem Felsen wohl das meistgemachte Foto auf der Tour sein dürfte. Um dieses Foto ohne Touristen drauf schießen zu können braucht es viel Geduld und Schnelligkeit am Auslöser der Kamera.

Der James Bond Felsen mit Ausweisung
James Bond Felsnadel
Weg zum großen Strand

Scaramanga Beach auf der Insel

Wer den ersten Massentourismus Schock überwunden hat würde nie auf die Idee kommen, dass die Insel auf der anderen Seite ein relativ großen Strand bietet wo nicht ganz zu viel Leute unterwegs sind. Der Scaramanga Beach ist vom James Bond Felsen aus über einen kleinen Weg in nur 3 Minuten zu erreichen. Hier geht es als erstes etwas nach oben von wo man aus auch einen sehr guten Blick auf den Felsen bekommt. Danach geht es auch schon wieder direkt zum Strand.

James Bond Felsen Aussichtspunkt auf dem Weg zum Strand

Der Strand ist sehr schön und bietet neben viel Sonne auch angenehmen Schatten der vom Felsen gespendet wird. Wer aus unerklärlichen Gründen noch genug Zeit hat kann diese hier auch gut zum Baden nutzen. Bei uns hatte dies aus Zeitmangel keiner gemacht obwohl das Wasser und der Strand dieses mehr als anbietet.

Großer Beach von James Bond Island
Beeindruckende Felsformation direkt am Strand

Was gibt es auf der James Bond Insel noch zu tun?

Wie ich schon geschrieben hatte befinden sich auf der Insel sehr viele Souvenir-Stände. Hier bekommt man den gleichen Tinnef wie auch woanders in Thailand. Von T-Shirts über Sonnenschirme bis hin zu Muschelketten. Sachen die die Welt nicht braucht. Was für einige aber sehr hilfreich sein könnte und man auf der Insel machen kann, ist der Gang zur Toilette. Diese befinden auf der Insel und sollte das Sightseeing ungemein erleichtern.

Viele Touristen gerade zum Mittag hin

An Regeln halten!

Wenn man auf der Insel ankommt denkt man bestimmt nicht an Regeln welche man einhalten muss. Diese gibt es aber und werden an großen Tafeln erklärt. Gerade für Touristen aus dem asiatischen Raum die zum allerersten Mal reisen eine hilfreiche Übersicht. Diese Regeln sind bei uns eher normale Verhaltensregeln. Bei Nichteinhaltung reichen die Strafen bis zu 500 €. Der wichtigste zu beachtende Punkt für uns war das Drohnen Verbot. Wer von euch plant diese mitzunehmen um coole Aufnahmen zu machen wird hier leider enttäuscht.

Strafgebühren für Missachtung der Regeln

Cave-Stopp beim Hinweg auf Ko La Na

Auf dem Weg zur James Bond Insel haben wir am Morgen noch einen kleinen Stopp an der Insel Ko La Na gemacht. Hier befindet sich eine kleine Tropfstein-Höhle welche wir uns angeschaut haben. Der Stopp dauerte etwa 10 Minuten und wir hatten die Möglichkeit in die Höhle vom Wasser aus hineinzugehen. Zu sehen gab es verschiedenen Formen an Stalaktiten welche man über einen kleinen in der Höhle liegenden Strand erreicht hat. Eine nettes Goodie was bei uns nicht auf dem Programm stand.

Eingang zur Tropfsteinhöhle
Stalaktiten im inneren der Cave
kleiner Strand in der Höhle

James Bond Island auf eigene Faust mit dem Longtailboot

Wer auf andere Touristen keine Lust hat, kann sich auch ein eigens Longtailboot mit Fahrer mieten. So könnt ihr einer der ersten auf der Insel sein und den Touristenmenge aus dem Weg gehen. Die Fahrt dauert etwas länger und ist preislich um einiges teurer als die ganze 3er Tour via Speedboot. Dazu schafft ihr mit dem Longtailboot nicht alle 3 Stationen wie mit dem Speedboot und habt so die James Bond Insel als reine Tages-Tour. Dafür erlebt ihr die Insel aber fast alleine und könnt selber bestimmen wie lange ihr dort bleibt. Wer genug Zeit & Geld hat sollte diese Variante in Erwägung ziehen.

Bewertung & Zusammenfassung

  • Verhandelt auf Phuket unbedingt den Tour-Preis und fragt nach einen Rabatt!
  • Der James Bond Felsen ist auf der Tour nur 1 Highlight von 3
  • Plant am Morgen eine lange Anfahrtszeit ein da andere Gäste abgeholt werden müssen
  • Ihr habt nur 45 Minuten für die Insel! Verliert die Zeit daher nicht mit Shopping
  • Werft ein Blick in die reisen Felsspalte
  • Macht ein cooles Foto mit der Ausschilderung im Vordergrund
  • Geht den Weg auf die andere Seite der Insel und besucht den großen Strand
  • Toiletten sind auf der Insel vorhanden
  • Beachtet die ausgeschriebenen Insel-Regeln! Drohnen fliegen ist leider auch verboten
  • Welcher James Bond Film? Felsen ist bekannt aus “Der Mann mit dem goldenen Colt“ von 1974
  • Als Bonus haben wir ein Stopp an einer Tropfstein-Höhle in der Nähe gemacht
  • Prüft ob eine Privat-Tour mit dem Longtailboot für euch eine Option ist

Was euch auf der James Bond Insel erwartet seht ihr in folgenden YouTube Video sehen:

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=GvjxfwYSau0[/embedyt]

[codepeople-post-map]

 

Bewertung der Reise-Erfahrungen & Insider-Tipps unserer Leser
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum Datenschutzerklärung

Close