Reiseberichte Thailand

Maya Bay Reisebericht The Beach Strand von Koh Phi Phi Thailand

Die Maya Bay ist eine Bucht auf der thailändischen Insel Ko Phi Phi Leh. Sie gehört mit zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Andamanensee. Die große Beliebtheit besteht allerdings erst seit dem Jahr 2000 wo die Maya Bay der Haupt-Drehort für den Film The Beach sein durfte und somit der innbegriff für ein Traumstrand darstellte. Leonardo Dicaprio als Hauptdarsteller hat es geschafft, dass den Film mehrere Millionen Menschen gesehen haben und insgeheim den Wunsch hängten einmal dort sein zu dürfen. Ich hatte das Glück diese Bucht gleich 3-mal kennen zu lernen. Einmal im Jahr 1996 vor den Film  und nachdem “Leo“ dort war. Im folgenden Reisebericht werde ich euch die Maya Bay einmal genauer zeigen und Tipps geben wie Ihr sie am besten erleben könnt.

Anreise und Ausflug zur Maya Bay

Die Bucht ist Dank Speed booten heutzutage relativ schnell zu erreichen. Sowohl von Krabi als auch von Phuket braucht man gerade einmal  45 bis 60 Minuten bis zum Maya Strand. Meist sind es ganze Inselhopping-Touren die gemacht werden und Ihr dabei die Bucht mit Anfahrt. Am einfachsten ist es aber direkt von der Nachbarinsel Koh Phi Phi Don. Wir waren 4 Tage auf der Insel und hatten daher ein Longtailboot für einen ganzen Tag genommen und waren so innerhalb von 15 Minuten am beliebten Strand. Ihr müsst hier mit folgenden Kosten rechnen:

  • Speed Boot von Krabi oder Phuket aus (ca. 4-6 Stunden Tour): ca: 1200 Baht (30 €) pro Person
  • Privat Longtailboot von Phi Phi Don (4 Stunden Tour): ca. 1800 bis 2000 Baht (50€) pro Boot
  • Privat Longtailboot von Phi Phi Don (7 Stunden Tour): ca 3500 Baht (90€) pro Boot
Anfahrt zur Maya Bay
Anfahrt zur Maya Bay

Wann ist der beste Anreisezeitpunkt ?

Wenn man davon ausgeht so wenig Touristen und Speedboote wie möglich am Strand zu haben, gibt es gibt 2 gute Zeitpunkte um die Maya Bay zu besuchen. Einmal wäre dies so früh wie möglich am Morgen. Ab 9:30 bis 10 Uhr kommen die ersten Speed Boote von Krabi und Phuket an und werfen die großen Mengen (meist chinesiche Touristen) am Strand ab. Wer von Phi Phi Don aus zur Maya Bay kommt, hat den großen Vorteil schon etwas eher am Strand sein zu können. Wie früh ist allerdings von Ebbe und Flut abhängig. Die Longtailboote liegen zum Morgen hin meist noch im Sand da durch die Ebbe das Wasser fehlt. So konnten wir bei unseren Besuch erst gegen 8:30 abfahren. Dies ist aber immer tagesabhängig und kann mal eher mal später sein. Auch kommt es darauf an wo der Bootsführer sein Longtailboot im Wasser hat. Wenn es etwas weiter draußen liegt kann es auch eher losgehen. Da man nur 15 Minuten bis zur Maya Bay braucht hat mindestens 1 Stunde wo man relativ allein den Beach genießen kann. Ein Nachteil hat das frühe Ankommen allerdings. Der Strand ist gegen 9 Uhr gerade mal zu 20 % mit Sonnen bedeckt. Je später es wird desto höher steht die Sonne und kann den Strandabschnitt mit Sonne fluten.

früh am Morgen gibt noch viel Schatten am Beach
früh am Morgen gibt noch viel Schatten am Beach

Der zweite gute Zeitpunkt ist ab 16:30. Die meisten Speed Boote machen sich meist gegen 16 Uhr aufn Rückweg und somit leert sich auch der Strand. Die Sonne ist nicht mehr so extrem und wer länger bleibt kann den Sonnenuntergang noch beobachten.

In der Zeit zwischen beiden Zeitpunkten ist der Strand von Touristen nur so belagert. Es liegen im Schnitt 10 bis 20 Speed Boote am Strand wodurch vom paradiesischen Strand nicht mehr so viel zu sehen ist. Allerdings steht zu der Zeit die Sonne am besten und der Strand ist komplett Sonnenbedeckt.

Der Maya Beach

Kommen wir nun zum Strand selber. Als wir den ersten Fuß auf den weißen feinen Sand getätigt haben, wurden wir auch direkt zu einem kleinen Stand im Schatten gerufen. Tax! Tax! Rief der nette Herr unter einem Sonnenschirm zu uns zu. Wir bezahlten pro Person 20 Baht Eintrittsgebühr und konnten uns dann auf den Weg zur Erkundung des Strandes machen. Wer in größeren Gruppen kommt hat die Eintrittsgebühr meist schon im Reisepreis mitbezahlt.  Der Strandabschnitt ist nicht groß und kann innerhalb von 5-10 Minuten abgelaufen werden. Alles wirkt aber irgendwie künstlich und unromantisch. Viele Menschen, Boote und Selfie-Posen. Und zum aller ersten Mal habe ich ein Lost and Found Häuschen am Strand gesehen. Ich war an so einigen Stränden in der Welt aber das zu sehen war meine Premiere.

Unser Boot mit Fahrer am Strand
Unser Boot mit Fahrer am Strand

Auf der rechten Seite des Strandes findet sich auch eine Snack-Bar wo man von Coke, Bier bis hin zu kleinen Snacks alles bekommt. Da wir morgens direkt nach dem Frühstück dort waren hatten wir wenig Interesse uns dort mit Zucker oder alkoholischen Getränken aufzutanken. Wir haben uns eher auf den Weg ins bewachsene Hinterland der Insel gemacht. Dort findet man genug Schatten und Toiletten sowie den Weg zum Loh Samah Bay Viewpoint und Übernachtungsmöglichkeiten wo ich später noch drauf komme. Auf den Rückweg sind wir dann zum Strand um uns etwas im Wasser abzukühlen. Baden lässt es sich hier wirklich gut. Das Wasser ist türkis-klar und unter einen nur weißer Sand. Die Wassertemperatur liegt bei 28 Grad wo klares Badewannenfeeling aufkommt. Weder große Steine noch andere Gegenstände stören im Wasser. Wären da nicht die vielen Boote und Touristen die ein entspanntes etwas trüben. Wer in der Bucht schnorcheln will muss sehr früh oder zum späten Abend dort sein. Die große Menge an Booten in der Bucht die rein und raus wollen machen ein schnorcheln viel zu gefährlich. Insgesamt kann ich sagen, dass der Strand wirklich schick ist. Allerdings gibt es bei den umliegenden Inseln noch schönere Strände ohne so viel Touristen. Dennoch sollte man Ihn einmal gesehen haben. Auch wenn es wie bei den meisten nur darum geht “Ich war am “The Beach“ Strand wo Leo sein Film gedreht hat“.

Maya Bay Panorama mit den thailandtypischen Booten
Maya Bay Panorama mit den thailandtypischen Booten
Longtailboote an der Maya Bay
Longtailboote an der Maya Bay
Weg durch den Dschungel zum Loh Samah Bay am Maya Strand
Weg durch den Dschungel zum Loh Samah Bay am Maya Strand
Wilkommensschild der Bucht
Wilkommensschild der Bucht

Viewpoint zur Loh Samah Bay

Wer den Weg ins Hinterland der Insel findet und an den Toiletten vorbeigeht ist direkt auf dem Weg zum Viewpoint um in die Loh Samah Bay zu schauen. Loh Samah ist ein kleiner Schnorchel Spott der in einer kleinen Strandfreien Bucht liegt genau gegenüber vom Maya Beach. Hier ist eine kleine Plattform gebaut worden um in die Bucht hinein zu schauen. Vor einigen Jahren konnte man von hier noch direkt ins Wasser steigen um schnorcheln zu gehen. Die Treppe ins Wasser haben sie aber wieder entfernt. Ich geh mal davon aus, dass sie dies aufgrund der vielen Besucher nicht mehr wollen und somit Chaos an der kleinen Treppe aus dem Weg gehen. Es als Viewpoint zu bezeichnen ist evtl. übertrieben. So richtig viel sieht man von dort nicht.

Weg zum Loh Samah Bay Viewpoint
Weg zum Loh Samah Bay Viewpoint
Ausblick vom Loh Samah Bay Viewpoint
Ausblick vom Loh Samah Bay Viewpoint
Loh Samah Bay vom Wasser aus
Loh Samah Bay vom Wasser aus

Übernachten & Camping am Maya Strand

Seit einigen wenigen Jahren kann man in der Maya Bay auch übernachten bzw. campen. Die Übernachtung ist auf 1 Tag und maximal 20 Personen begrenzt. Das Event am Beach wird als Tour angeboten und kostet pro Person zwischen 4000 Baht (100 €) ab Phi Phi Don oder 6000 (150 €) Baht ab Phuket. Das Campen mit Zelt gibt es allerdings seit 2013 nicht mehr und wurde aufs Boot verlagert. Der Anbieter mayabaytours.com ist hier der einzige Anbieter worüber man die Tour buchen kann. Im Paket ist alles drin was man für die Übernachtung braucht. An Essen, Getränke, Schlafsäcke und einen komplett durchgeplanten Tour-Ablauf ist gedacht. Der Ablauf sieht wie folgt aus:

  • 16:30 Ankunft in der Maya Bay
  • 18:30 Thai Abendessen mit anschließenden Nachtschwimmen oder Stranderkundung
  • 21:00 Zurück zum Boot und schwimmen zwischen leuchtenen Plankton
  • 23:00 Übernachtung auf dem Bootsdeck mit Schlafsäcken und Kopfkissen
  • 7:00 Ab zum leeren Strand zum Baden und Fotos machen
  • 8:00 Frühstück! mit Toast, Eiern, tropischen Früchten, Kaffee und Tee
  • 9:00 letzte Schnorchel-Tour in der Maya Bay
  • 10:00 Rückfahrt

Tourismus am Strand

Die Menge an Touristen am Strand ist schon krass. Von sämtlichen Phi Phi Stränden-Inseln tümmeln sich hier die meisten Urlauber. Man hat teilweise das Gefühl, dass die Boote vor der Bucht warten bis eine Lücke am Strand zum Anlegen frei wird. Ein wirklich paradiesisches Foto vom Strand zu schießen ist fast unmöglich weil man nicht viel vom Strand sieht. An jedem Longtailboot befindet jemand der Posen davor macht und das gefühlt stundenlang. Achtgeben muss man auch vor den gern genutzten Selfie-Stangen die rumschwingen. Da viel beim rumlaufen nur darauf achten wie sie in der Frontkamera Ihres Smartphones aussehen, kann es schon einmal passieren von den Stäben erschlagen zu werden. Also Augen aufhalten. Ich hab die Hoffnung, dass der Tourismus am Maximum ist für den Strand. Wenn man sich aber überlegt, dass riesen Staaten wie China oder Indien erst am Anfang des Tourismus sind und immer reicher werden, dann hofft man das die thailändische Regierung damit umgehen kann und Kapazitäten evtl. reguliert.

Gruppenfoto vor den beliebten Longtailbooten
Gruppenfoto vor den beliebten Longtailbooten
Fähre mit schaulustigen Touristen schaut in die Bucht
Fähre mit schaulustigen Touristen schaut in die Bucht

Vergleich vor uns nach dem Film

Ich konnte die Bucht 1996 vor den Dreharbeiten erleben. Damals war es noch so, dass man komplett allein am Beach war oder maximal 1-2 Longtailboote anlegten. Es war ein Strand wie jeder andere wenn auch besonders schön. Wir schnorchelten in der Bucht, konnten Korallen beobachten und waren von ungefährlichen Haien umgeben. Im Jahr 2002 dann die Rückkehr und der Touristen-Strohm nahm sein Lauf. Die allerersten Speed-Boote waren in der Bucht auch wenn in geringer Anzahl. Die extra für den Film gepflanzten Palmen am Strand war das beliebteste Fotomotiv. Die Plamen stehen heute nicht mehr da sie den Tsunami im Jahr 2004 nicht überlebt haben. Nun besteht die Insel wieder aus Ihrer natürlichen Vegetation.

Abfahrt gegen 10 Uhr vom Maya Beach
Abfahrt gegen 10 Uhr vom Maya Beach

Zusammenfassung & Bewertung

  • Besucht die Maya Bay von Phi Phi Don aus und seit etwas abseits der Speed-Boote
  • Flüchtet vor den Touristen und geht sehr früh oder zum Sonnenuntergang zur Maya Bay
  • Geht ins Grüne des Strandes und schaut in die Loh Samah Bay
  • Wem das Geld nicht wehtut sollte über eine Übernachtung in der Bucht nachdenken und sie so erleben wie es die wenigsten machen

Was am Beach alles los ist und was es zu alles sehen gibt könnt Ihr im folgenden YouTube Video erkunden:

[codepeople-post-map]

Bewertung der Reise-Erfahrungen & Insider-Tipps unserer Leser
[Gesamt: 17 Durchschnitt: 4.2]

1 Comment

  1. Ein echter Traum die Maya Bay. Seit dem ich den Film The Beach gesehen hab wollte ich dort einmal hin. Bin mit meinen Freund gerade spontan bei der Reiseplanung für Thailand und wusste, dass ich dort auf jeden Fall hin muss. Die Möglichkeit dort zu übernachten ist mir neu eine Überlegung wert dies einmal zu machen wenn es nicht zu teuer ist. Wir sind gespannt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum Datenschutzerklärung

Close