Reiseberichte Reisetipps Thailand

Thailand Urlaub selber planen! Reise-Tipps individuell und sicher

Thailand ist für deutsche seit Jahrzenten eines der beliebtesten Asien-Reiseziele. Etwa 700.000 Urlauber starten jedes Jahr Ihre Reise in das beliebte Reiseland. Der Großteil davon organisiert Ihren Urlaub über Reiseanbieter oder Reisebüros als Pauschalreise wo Flug, Hotel bzw. Rundreise in einem Komplettpaket ist. Vor mehreren Jahren habe ich die Pauschalreise auch genutzt und schnell bemerkt, dass es für mich die schlechtere Variante ist, um günstig und effizient durch Land zu kommen. Sowohl Hotels, Locations, Sehenswürdigkeiten als auch die Flüge sind oft teurer und schlecht gewählt. Seit her plane und organisiere ich meine Thailand-Reisen selber und erlebe so viel mehr für weniger Geld. In folgenden Urlaubsratgeber werde ich euch zeigen, auf was man alles achten muss, wenn man seine Thailandreise selber organisiert und durchführt.

Sehenswürdigkeiten bei Bewertungsportalen checken

Bevor es wirklich losgeht, muss natürlich geklärt werden, wo es eigentlich genau hingeht. Thailand bietet ja viele Möglichkeiten. Ob Entspannung am Strand, Inselhopping oder Rundreise auf dem Festland. Hier unterscheidet man das Land meist in folgende Reisegebiete:

  • Nordthailand
  • Südthailand
  • Zentralthailand
  • Inseln im Golf von Thailand
  • Inseln in der Andaman-See

Wer noch unentschlossen ist und nicht weis welche Region was bietet, sollte sich an der Stelle unbedingt bei spezialisierten Thailand-Reiseanbietern vorinformieren und schauen, was sie als Ziele anbieten. Diese sind via Google einfach zu finden und bieten eine gute Inspiration. Hat sich eine bestimmte Region oder Inseln als interessant herausgestellt, sollte nun geprüft werden, was das Ziel überhaupt an Sehenswürdigkeiten bietet. Dafür nutze ich selber immer ganz gern Tripadvisor. Die Plattform hat weltweit die größte Reisecommunity, wodurch man schnell ein Eindruck bekommt, was das Reiseziel an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

Durch die verschiedenen Rankings konnte ich bei der Planung meiner Inselhopping-Tour in Süd-Thailand genau planen, wie lange ich auf einer Insel verbringe. So blieb ich zum Beispiel nur 3 Tage auf Koh Mook, dafür aber 5 Tage auf Phi Phi Island, da dort viel mehr zu erleben war. Gerade wenn man nur eine bestimmte Anzahl an Urlaubstage hat, sollten diese auch effizient genutzt werden.

Ao Talo Wao Pier mit Rädern auf Koh Tarutao
Ao Talo Wao Pier mit Rädern auf Koh Tarutao

Reiseberichte & Bilder mit Insiderwissen auf Reiseblogs

Die Bewertungsportale bieten zur Auswahl des Reiseziels, allerdings nur eine grobe Übersicht an beliebten Sehenswürdigkeiten. Hat man darüber bestimmte Inseln oder Regionen vorausgewählt, geht es bei mir im nächsten Schritt auf die Suche nach guten Reiseberichten von Backpackern oder Urlaubern, die schon einmal dort vor Ort waren. Gute und ausführliche Berichte bieten so eine ungeschönte Sicht auf das Reiseziel. Die Bilder wirken viel authentischer als die hochpolierten aus den Reisekatalog. Die Berichte liefern dazu Informationen, die man sonst nirgends liest. Fragen die meist nur in solch Berichten beantworten werden sind:

  • Anreise: Wie komme ich am besten zum Ziel?
  • Verpflegung: Wie ist das Essen vor Ort und wo gibt es Einkaufsmöglichkeiten?
  • Sehenswürdigkeiten: Was gibt es neben den großen Attraktionen noch zu sehen?
  • Insider-Tipps: Was kann man erleben, was nicht alle im Standartprogramm haben?
  • Strände: Welche Strände sind die besten und haben die wenigsten Touristen?
  • Locations: An welchen Ecken ist es ruhig oder lebhaft?
  • Reisezeit: Wann ist die beste Reisezeit?
  • Preise: Was muss ich für was bezahlen?

Das Reiseziel im Youtube-Video

Bilder und Berichte helfen oft viel weiter, um zu sehen wie es vor Ort aussieht und was man beachten muss. Allerdings gibt es immer Punkte, die in einem Text nicht richtig dargestellt werden können. So ging es mir bei der Emerald Cave in Thailand auf Koh Mook. Die Piraten-Höhle wollte ich allein ohne Reisegruppe erleben und durchschwimmen. In dem Fall brauchte ich mehr Informationen in Form eines Videos, was ich auf YouTube gefunden hatte. Nur so konnte ich genau den Ablauf und die benötigten Utensilien wie eine Taschenlampe planen, ohne vor Ort überrascht zu werden. Sowohl professionelle als auch GoPro Hobbyvideos sind auf der Plattform zu finden, die einem zeigen, wie es vor Ort aussieht.

Hotelpreise und Lage checken

Mit zu den wichtigsten Entscheidungen im Urlaub ist das Hotel. Ein sehr wichtiger Punkt ist die Lage eines Hotels. Wo sich meist Pauschaltouristen kein Kopf machen und am Ende enttäuscht sind, sollten sich Selberplaner etwas Zeit nehmen und schauen, wie die Location des Hotels ist. Folgende Fragen sollten vor dem Buchen beantwortet sein:

  • Strandnähe: Wie weit ist es zum Strand?
  • Restaurants: Gibt es in der Nähe Essensmöglichkeiten oder bin ich vom Hotel abhängig?
  • Ausgehen: Kann man zu Fuß Bars und das Nachtleben erreichen?
  • Entfernungen: Wie weit ist es zu den Sehenswürdigkeiten, Flughafen etc.? Brauche ich viel Transferzeit?

Wo auf Hochglanzbildern im Katalog oder Veranstalterwebsite noch alles toll aussieht, kann es in der Wirklichkeit ganz anders aussehen. Deswegen rate ich auch hier bei Booking oder Tripadvisor Bewertungen und Bilder von Reisenden anzuschauen und zu prüfen, ob dies den Erwartungen entspricht.

Bei den Preisen gibt es große Unterschiede von Hotel zu Hotel. Normalerweise würde ich immer zu Hotel-Preisvergleichern raten und dort direkt Buchen. Allerdings ist diese nicht immer am günstigsten. Viele große Reiseveranstalter haben vergünstigte Kontingente auf viele Hotels. So liegen sie preislich weit unter den der Preisvergleicher. Wir konnten somit über ein Thailand-Spezialisten einige unsere Wunschhotels bis zu 40% günstiger erhalten als in den Portalen. Eine Anfrage an die Veranstalter mit Vorschlägen kostet nix und vergleichen kann man danach mit den Online-Angeboten immer noch. Wenn ein Wunschhotel eine eigene Website hat, sollte auch dort geschaut werden, ob die Preise nicht direkt auch günstiger zu beziehen sind. Bei meinen Recherchen lagen diese aber meist höher.

Sonnenuntergang von der Beach Bar
Sonnenuntergang von der Beach Bar

Inland-Transfers mit Flug, Boot, Bus & Bahn

Thailand hat insgesamt eine sehr gute Infrastruktur. Sie ist natürlich kein Vergleich mit der in Deutschland, aber man gelangt irgendwie immer überall hin, auch wenn es etwas länger dauert. Wenn man seine Tour selber bucht, sollte man sich vorher genau informieren, wann & wo etwas fährt. Generell ist es so, dass in der Hauptsaison von Oktober bis April viel mehr Transfers verfügbar sind als in der Nebensaison. Dies ist besonders bei den Boottransfers zwischen den thailändischen Inseln sichtbar. Hier werden in der Nebensaison manche Inseln gar nicht mehr angefahren. Die Tickets dafür sind teilweise online, teilweise nur vor Ort erhältlich. Ich rate euch vor Ort das Bootticket am Pier 1-2 Tage im Voraus zu kaufen.

Wer weite Strecken zurücklegen will, ist am besten mit dem Flugzeug unterwegs. Die größten Inlands-Airlines sind Air Asia & Thai Smile Airways. Zu den Billig-Airlines gehören dann eher Nok Air & Lion Air. Die Inlandflüge sind insgesamt sehr günstig und schon ab 10 € p.P. zu bekommen. Buchen kann man Tickets direkt auf der Homepage der Airline oder über die bekannten Flug-Preisvergleiche. Ich selber bin über den direkten Weg aber günstiger gekommen.

Wer mit Bus & Bahn unterwegs sein will, muss viel Zeit einplanen und vor Ort prüfen, wie die aktuellen Verbindungen sind. Von Großstadt zu Großstadt ist es meist kein Problem und man kommt schnell und sehr günstig von A nach B. Die Tickets sind nur vor Ort zu erhalten und nicht online reservierbar. Aus dem Grund würde ich die diese Variante nur Backpackern raten. Bei einzelne Online-Anbieter kann man auch Privat-Transfers mit einem Van buchen. Diese sind dann relativ teuer, dafür aber planbar.

Ankunft auf Koh Mook mit dem Speedboot am Charlie Beach
Ankunft auf Koh Mook mit dem Speedboot am Charlie Beach

günstige Flüge von Deutschland nach Thailand suchen

Bei Preise vergleichen sind wir Deutsche ja Weltmeister. So also auch bei den Flügen. Hier empfehle ich die Buchung über die gängigen Preisvergleicher. Dabei ist es wichtig einmal alle Anbieter zu testen und zu schauen, wo die Flüge am billigsten sind. Bei Flügen innerhalb Europas ist es oft günstiger direkt bei der Airline zu buchen. Flüge nach Asien wie hier Thailand sollten über Vergleichportale gebucht werden. Somit bin ich bei der Suche nach den billigsten Flügen immer wieder auf die Suchmaschinen zurückgekommen. Direkt bei der Airline lagen die Preise etwa 30-40% höher. Reisebüros in Deutschland genehmigen sich oft ein guten Prozentsatz an Gewinn und sind somit teurer. Reiseanbieter, die direkt in Thailand sitzen, bezahlen von Thailand aus auch mehr für die Flüge. Ich war die letzten Jahre oft in Kontakt mit thailändischen Anbieter, die mir geraten haben, direkt in Deutschland die internationalen Flüge zu buchen. Sie selber können bei den Preisen nicht mithalten.

Die Flüge in der Hauptsaison sollten aller spätestens 1 bis 2 Monate vor Abflug gebucht werden, da ab dem Zeitpunkt die Preise steigen oder die günstigen Flieger weg sind. Wir hatten unseren Flug 4 Monate vor Abflug gebucht. Unser Preis war dann etwa bis 1 Monat vor Abflug stabil und noch verfügbar. Die besten Preise bieten meist die Arabischen Fluggesellschaften wie Emirates oder Qatar Airlines. Bei diesen Angeboten muss man meist mit 1 Zwischenstopp in Arabien rechnen. Wer einen direkten Flug nach zum Beispiel Bangkok will, muss von Frankfurt am Main abfliegen und etwas tiefer in die Tasche greifen.

Reise-Budget

Wie Ihr lesen konntet, gibt es bei der Reiseplanung viel Einsparpotential, was aber eine Menge Vorbereitung und Zeit beansprucht. Am Ende ist aber entscheidend, was jeder für Reisebudget hat. Danach richtet sie die Hotelkategorie & Tourenplanung vor Ort. Thailand ist mit das günstigste Reiseland Asiens und ist auch deswegen so beliebt. Die größten Kostenposten sind die Flüge, Hotels & Touren vor Ort. Transfers & Verpflegung machen kaum etwas aus und sind extrem kostengünstig. Die aktuellen Kosten (relativ stabil) für den Thailand Urlaub sehen aktuell wie folgt aus:

  • Flug von Berlin oder Frankfurt nach Bangkok in Economy: 450 bis 500 € p.P
  • Inlandsflüge in Economy: 10 bis 50 € p.P
  • 3-Sterne Hotels auf den Inseln: 25 bis 40 € pro Doppelzimmer am Tag
  • Tagestouren in der Gruppe: 10 bis 50 € p.P
  • Tagestouren privat mit eigenen Boot oder Auto: 50 bis 100 € je Gefährt
  • Essen auf dem Markt oder einheimische Restaurants (nicht Hotel): 1-3 € pro Essen

Vor einigen Tagen habe ich mit Bekannten geredet, die vor kurzen ihren Thailandurlaub als Pauschalreise gebucht haben und war geschockt, wie viel sie bezahlt haben. Aus dem Grund habe ich auch diesen Ratgeber geschrieben, wie man seine Reise selber plant und bucht. Im Vergleich zu unserer letzten Reise sieht dies wie folgt aus:

Pauschalreise beim großen Reiseanbieter: Flüge + 4 Tage Bangkok Rundreise + 11 Tage auf Koh Phi Phi + 3 Sterne Hotel mit Frühstück für 2200 € p.P

Selber gebucht und organisiert: Flüge + 3 Tage Bangkok Rundreise + 18 Tage Insel-Hopping (4 Inseln)  mit Privat-Bootstouren vor Ort + 3 Sterne Hotel mit Frühstück für 2100 € p.P

Zusammenfassung

  • Grobe Zielauswahl über Bewertungsportale
  • Reiseberichte auf Reiseblogs mit Insiderwissen lesen
  • Bilder & Videos von Reisenden anschauen
  • Günstige Lage eurer Hotels prüfen und Preise Vergleichen
  • Inlandtransfers frühzeitig prüfen und online oder vor Ort buchen
  • Flüge von Deutschland aus 2 Monate vor Abreise über Preisvergleicher buchen
  • Budget planen und Reiseablauf nach Wunsch anpassen

Einen kleinen Eindruck im YouTube Video, was man alles in Thailand zu sehen bekommt:

Bewertung der Reise-Erfahrungen & Insider-Tipps unserer Leser
[Gesamt: 20 Durchschnitt: 4.4]

1 Comment

  1. Deine Thailand-Tipps haben mir und mein Freunden echt geholfen unseren Thailand Trip selber zu organisieren. Eigentlich wollten wir einfach ins Reisebüro huschen und das fix buchen. Glaube sogar durch die Eigenbuchung richtig Geld gespart zu haben. Allein der Tipp mit den YouTube Videos hatte ich nicht auf dem Schirm und gibt eine richtig Geile Urlaubsstimmung bzw. Vorfreude auf die Reise.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum Datenschutzerklärung

Close